Paul Pelisson, geb. 1624, Beziers, gest. 8.2.1693, Versailles. Studium der schönen Künste und Jursistische Ausbildung. 1652 Sekretär des Königs in Paris, selben Jahres Aufnahme in die Academie Franšaise, 1670 Konversion von der reformierten zur katholischen Religion, und nachfolgend Einsetzung in mehrere gutdotierte Pfründen. Nach publizisitischer Rechtfertigung der Konversion 1689 diesbezügliche Querrele mit Leibniz, Freund der Mlle. Scudery. [Zedler, 27 (1741).]