lineThe Novel

http://pierre-marteau.com/novels.htmlline

Prazimene a Romance. Translated into English by R. B. (London: R. Borough/ J. Baker 1707).

 

Description

Titlepage/ [8] pp. dedication: »To Mrs.  «/ p.1-258/ 12.

Shelf-marks:

*{L: 1164.a.38}.

History of Publication

Source: Le Maire, La Prazimène, 1-2. Translator: "R. B." i.e. R. Borrough? History of publication: The English editions a.-d. offer one and the same printer under differnt covers. The first English edition was introduced by a dedication: "To Mrs. A. H.", the subsequent editions b.-d. title simply: "To Mrs.  ".

a. linkPrazimene a Romance. Translated into English by R. B. (London: R. Borough/ J. Baker 1707).
b. The Amours of Milistrate and Prazimene. A Novel (London: R. Borough/ J. Baker, 1707).link
c. The Amours of Milistrate and Prazimene. A Novel (London: 1709).link
d. Two Delightful Novels: or, The Unlucky Fair One. Being the Amours of Milistrate and Prazimene (London: E. Tracey, [c.1710]).link

The Title was also sold as part of A Collection of six new delightful Novels (London: E. Tracy, 1710).link

Self-classification

Titel: »Romance«.

Remarks

Asiatisches Genre. - Semiramis bewegt ihren Gemahl, den assyrischen König, ihr nur für einen Tag die unumschränkte Herrschaft über sein Reich zu gewähren. Als erste Amtshandlung, läßt sie den Gatten töten, der die Macht nicht als oberstes Ziel hegte. Ihr Ziel ist die Ehe mit dem Feldherrn Milistrate. Dieser aber liebt einzig ihre Hofdame und Vertraute, Prazimene. Mit Gewalt wird er zur Königin expediert, in einem Akt größter Männerfreundschaft ermöglicht ihm der Führer des Geleitzugs die Flucht. Prazimene wird auf der Flucht von ihm getrennt und von Bacteriern gefangen. Der ihr Asyl gewährenden Königin erzählt sie ihr Schicksal wie das der Semiramis (einer ungemein gewalttätigen und amazonischen Person). Abbruch des Textes wie in den Auflagen zuvor mitten in der Erzählung. - Ariose Monologe, komplexe Rede-Situationen, taktische Analysen seitens der jeweils Adressierten, Briefe, Schlachten, Momente, da in höchster Not Frauen in Männerkleidern ihr Geschlecht durch Aufreißen des Hemdes offenbaren, etc.

Olaf Simons