lineThe Novel

http://pierre-marteau.com/novels.htmlline

[Aulnoy, Marie Catherine La Mothe, Comtesse d',]
Die Triumphirende Beständigkeit (Franckfurth/ Leipzig: J. M. Hagen, 1711).

 

Die| Triumphirende Beständigkeit| und| Belohnte Treue.| Oder:| Seltsame doch wahrhaffte| Lebens-Geschichte| HYPOLITE,| Graffen von Duglas,| Der galanten Welt zu vergönnter| Gemüths-Ergötzung aus der Frantzösi-|schen in Teutscher Sprach| vorgestellet.| Erst-und Ander Theil.| [publisher's signet]| [rule]| Franckfurth und Leipzig/| verlegts Johann Martin Hagen/| M DCC XI.

Description

[2 pts.]/ frontispiece [p.33-34: the hero saves his sweetheart from drowning]/ titlepage/ [4] pp. dedication: Johanna Catharina Antonia, Gräfin v. Lamberg/ p.1-464/ 8.

Shelf-markslink

{L: 12516.de.32}.

Bibliographical Reference

G. Dünnhaupt (1990-93), p.3515: F4.

History of Publication

Source: [Marie Catherine La Mothe, Comtesse d'Aulnoy,] Les Avantures d'Hypolite, Comte de Duglas (1690).link

Translator

P. J. v. S. [p.3r notes that the translator came to Germany as child] (Franckfurt/ Leipzig: J. M. Hagen, 1711).

Remarks

Regierungszeit Heinrichs VIII. von England: Julie von Warwick wird von ihrer sterbenden Mutter der gräflichen Familie Duglas anvertraut - ihr Vater gilt als im Türkenkrieg gefallen. Heranwachsend verliebt sie sich in ihren vermeintlichen Bruder Hypolite, erfährt gerade noch vor dem verzweifelten Eintritt ins Kloster, daß sie gar nicht dessen Schwester ist - einer Ehe mit dem Geliebten stellen sich nun die Zieheltern entgegen. Hypolite wird außer Landes geschickt, befreit in einem Seegefecht den totgeglaubten Wunsch-Schwiegervater Warwick. Julie wird über den Gang der Dinge von den Zieheltern solange fehlunterrichtet, bis ihre Verheiratung über die Bühne ist. Nach diversen Suchaktionen unter verschiedenen Verkleidungen und nach dem Tod des letzten Widersachers findet sich das Paar am Ende vereint. - Sprachlich mitunter mühselig.

Literature

A.-A. Barbier (1872-79), 2: p.657. - L.-G. Michaud (1854 ff), 3: p.72.

o.s.