lineThe Novel

http://pierre-marteau.com/novels.htmlline

Die niederländische Amazone [...] aus dem Holländischen (Augspurg: A. Maschenbauer, 1717).

Die| Niederländische| Amazone| Oder| Curieuse| Lebens-Beschreibung| und| Helden-Thaten| Einer gewissen Weibs-Person| aus den Niederlanden,| Welche lange Zeit zu Wasser und Lan-|de Kriegs-Dienste ver-|richtet.| Aus dem Holländischen in das Teut-|sche übersetzt.| [Linie]| Augspurg/| Druckts und verlegts Andreas Maschen-|bauer/ 1717.

Description

black and red title page/ p.3-136/ 8.

Shelf-markslink

{L: 012581.h.38.(1)}.

Self-classification

title: "Lebens-Beschreibung".

History of Publication

T. Georgi (1742), 2: p.417 mentions an edition for 1718. Source: cf. Het wonderlijk Leven en de dappere Oorlogsdaaden van de Kloeksnoedige Land- en Zee-Heldin (Amsterdam: Klaasz, 1682).link

Remarks

Die erzählende, dabei namenlos bleibende Heldin, wurde zu ihrer größten Unzufriedenheit als Frau erzogen, enflieht begierig auf Ruhm, wie er nur Männern gewährt wird, dem Elternhaus, wechselt mit Kleidung, Gang und Sprache ihr Geschlecht und wird 1654 alias Heinrich von Berge Soldat. Diverse Szenen, in denen sie unerschrocken die Leben von Feinden, von Bauern, die man bestiehlt, oder von Räubern, die einen bestehlen wollen, auslöscht. Heimkehr als Curosität. Zweites Buch: Nach Jahren als Steinschlepperin zu Amsterdam (Arbeiten bei geringem Lohn und viel Branntwein) Begegnung mit Wilhelmine, einer Frau gleicher Art. 1665 unter Matrosen; Bordell-Szene: Huren nehmen die Matrosen aus. Die Heldinnen müssen rabiat werden, um Geraubtes zurückzuerhalten; Seeschlacht, Trennung der Freundinnen. Wilhelmine gerät als Gefangene vor den englischen König, die Erzählerin indes verwundet nach Amsterdam und mit entdecktem Geschlecht sowie wiedervereinigt mit Wilhelmine in Den Haag vor den Prinzen. Besonders ausgestaltet - jedoch ohne geschlechtsspezifischen Aspekt -: die Atrocitäten. Diverse Geschlechtsoffenbarungen: Einer Liebhaberin Hand muß die Heldin dorthin führen, wo ihr das Gesuchte fehlt; Räuber, die sie masakrieren wollen; Eltern, die sie nicht wiedererkennen; ein Barbier muß ihr eine Blessur am Hintern curieren. Fettgedruckte Passagen mit moralisierenden Raisonements vornehmlich zu rauhen Notwendigkeiten des Soldatenlebens mit ultimativer Logik des Lebenserhalt. Eine distanzierende Fußnote p.28: "Diese Person redet hier als ein Soldat, nicht aber, als ein guter Christ".

o.s.