lineThe Novel

http://pierre-marteau.com/novels.htmlline

Le Content [pseud.]
Accademischer Frauenzimmer-Spiegel (1718).

Le Content [pseud.], Accademischer Frauenzimmer-Spiegel (1718).

Accademischer| Frauenzimmer-|Spiegel/| Das ist| Einige curieuse| Liebes-Begebenheiten/| So sich in der That auf ei-|ner wohlbekandten Sächsischen| Universität vor einigen Jah-|ren zugetragen.| Ausgefertiget| von| Le Content.| [double rule]| Im Jahr 1718.

Description

frontispiece [Zollhaus vor den Toren Halles, Dame reitet vor, im Schlepptau eine Wiege mit Kind; Der Zollmeister: "Hier gibt man Zoll", die Dame auf das Kind verweisend: "Studenten-Gut ist frey"]/ p.[1] titlepage/ p.[2]-5 dedication: "A Messieurs Messieurs Plaisir & A la mode de la Compagnie de Corneliusberg, mes tres chers Amis"; dat.: Braunschweig, 12. Jan. 1718; signed: "Le Content, sonst a la Guerre genannt"/ p.6-142/ 12.

Shelf-markslink

{3: Yb.3931}.

Bibliographical Reference

Weber/ Mithal (1983), p.144.

History of Publication
A. a this editionAccademischer Frauenzimmer-Spiegel (1718).
  b Academischer Frauenzimmer-Spiegel [...] vierdte Aufflage und vermehrt (1720) [the only changes seems to be the red in the now black and red titlepage and the new date appearing in the preface]link

Attacked by

B. a Das bey Academien lebende galante [...] Frauenzimmer (Leipzig: A. Martini, 1719).link
Self-classification

p.3: "Liebes-Avanturen welche sich in der That in meinen Accademischen Jahren zugetragen" - written without a p.5: "galanten und Romanischen Stylum", a "gallant and polite style" .

Remarks

Beginn mit galanten Conversationen, dann Geschichten um Frauenzimmer, die stets rasch Wollust an ihre Amanten, Saalathener [Hallenser] Studenten, befriedigen. Komplikationen: Rufmord-Aktionen der Neider, Duelle unter den Amanten, elterliche Sanktionen. Eine heiratet einen Grafen ohne Gut; eine stirbt nach einer Abtreibung; eine wird vom Vater an einen alten Doctor verheiratet, der als Hochzeitspost Spottgedichte erhält und nachher bangen muß, daß seine Frau fremdgeht.

o.s.